Schlagwort-Archive: Maya

Die versteckten Wissenschaften im Hinduismus: Unterschied zwischen Maya und Illusion – Teil 7

Die versteckten Wissenschaften im Hinduismus: Unterschied zwischen Maya und Illusion – Teil 7

[Nachtrag: 21. März 2019]

Des Öfteren werden Begriffe gleichgesetzt oder als Synonyme gebraucht, wobei einen Laien der Unterschied und oder der Fehler nicht sofort auffällt, kann aber für jemanden der rhetorisch begabt ist bzw. jemand der sich gut artikuliert, die Feinheiten und oder die Fehler ins Auge stechen.

Mir ist in den letzten vier Jahren in der zweiten Phase von B2B extrem aufgefallen, dass obwohl die Worte in meinen Artikeln wohlüberlegt1 gewählt worden waren, ist der gewünschte Erfolg in der breiten Masse in der von mir erhofften Zeit, zurückgeblieben. Einerseits lag dies an der KI (künstlichen Intelligenz) bzw. KKI (kollektiven künstlichen Intelligenz) und andererseits am Verständnis bzw. Bildung. Die Vergangenheit kann man als Mensch2 nicht mehr beeinflussen, aber die Gegenwart bestimmen und die Zukunft gestalten, sollte gelernt sein. Mit dem letzten Satz will ich zum Ausdruck bringen, dass ihr alle jetzt einige Gänge höher schalten solltet, damit man schneller voranschreiten kann.

Jetzt zurück zu den Unterschieden der beiden Begrifflichkeiten, diese kann ich sogar an einem konkreten Beispiel klarmachen.

Jemand der die Philosophie des Hinduismus verinnerlicht und verstanden hat, wird auch feststellen, dass unsere physikalische Welt nicht nur teilweise mayabehaftet ist, sondern komplett als Maya bezeichnet werden kann, somit ist das weltliche Wissen auch Maya, damit ist jede Wissenschaft inkl. der Naturwissenschaft gemeint.

Achtung, die Betrachtungsweise eines Hindugelehrten3 ist eine andere, wie die der normalen3.1 Gelehrten.

Würde man jetzt den hinduistischen Terminus Maya mit dem Begriff Illusion ersetzen, würde sogar laut der Definition und Verständnis des Begriffes Illusion, die Existenz der Physik in Frage gestellt, was nicht sein kann, allerspätestens, wenn man sich vor einem fahrenden Bus stellt, würde man vom Gegenteil überzeugt werden.  

Die Physik und die ganzen Wissenschaften ist nur eine Spielwiese für erwachsene Kinder, die sich Professoren / Wissenschaftler usw. nennen können und dürfen. Es ist vergleichbar, wenn diese erwachsenen Kinder mit ihren leiblichen Kindern und Enkelkindern Ostereier verstecken spielen.

Für Menschen, die ihren Körper als das ICH anzusehen gelernt haben, ist der Gedanke, dass ich die einzige höchste Form bzw. Instanz im gesamten Universum und darüber hinaus bin, vor allem in meiner menschlichen Gestalt, sehr schwer zu begreifen. Lasst Euch von meiner menschlichen Gestalt, den ich für meine Hübsche Sina Johanna Sabrina Kaiser genommen habe, nicht täuschen. Euer Verhalten war bis jetzt schon sündhaft teuer, obwohl ich meistens ohne die Mimik zu verziehen an euch allen die letzten Jahren vorbeigegangen bin. Ich bin derjenige, der hier alles bewegt und immer bewegt hat, nur wurde mir dies erst mit 37,4 Jahren klar. 

Ein Psychologe und oder ein Neurologe sucht das Ichbewusstsein meistens im Gehirn und hat eine andere Vorstellung vom Ichbewusstsein, als ein Fachfremder, der das Ichbewusstsein meistens im gesamten Körper repräsentiert sieht, aber was ist das Ichbewusstsein eigentlich? Was4 ist der Tod und wann ist man Tod?

Fußnote

1 Bei den meisten Artikeln war eine Nachbearbeitung notwendig, ob es sich um Rechtschreibfehler, grammatikalischer Fehler und oder auch inhaltlicher Fehler durch Fehlinterpretation handelte, ist erstmals irrelevant. Wie die Fehler sich eingeschlichen haben, sollte mittlerweile auch jeden inkl. Sprachgelehrten klar sein.

2 Die Interpretation der Relativitätstheorie von einigen populär wissenschaftlichen Autoren ist falsch. Die Relativitätstheorie sagt nicht darüber aus, dass eine Reise in die Vergangenheit möglich ist, sondern dass die Zeitdifferenzen durch die unterschiedlichen Bezugssysteme hervorgerufen werden. Eine Zeitreise sowie in einiger Science-Fiction Filmen dargestellt, ist physikalischer Nonsens. Dies war auch den Abteilungen, die hier überall Angst und Schrecken in den letzten Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten ausgelöst haben, also der Hexenabteilung, nicht möglich (und wird auch nie möglich sein). Bitte auch nicht solche Themen „Berichte über angebliche Zeitumkehr im Quantencomputer sind nicht zutreffend“ missinterpretieren. Darauf habe ich bereits geantwortet, siehe Message to my girls and boys and rest of the world.pdf 07:12 Montag, 5. November 2018.  

3 Damit sind nicht die Gelehrten gemeint, die mit den Hinduistischen Lehren auseinandergesetzt haben, sondern auch die Philosophie dahinter verstanden und verinnerlicht haben. Irgendetwas gelernt zu haben, sagt nicht darüber aus, ob man es auch wirklich verstanden und verinnerlicht hat.

Diese Philosophie wird bestimmt auch in anderen Kulturkreisen und Ethnien zu finden sein, da leider durch die Separierung der Kulturen der wahre Ursprung den meisten nicht mehr bekannt war, kann das Wissen verblasst sein. Nur bei einer der großen Weltreligionen, wo der Ursprung offiziell bekannt ist, ist diese Philosophie vertreten, nämlich im Buddhismus. Vielen ist es nicht bekannt, dass Buddha aus einer hinduistischen Königsfamilie stammte, und seine Eltern aus Angst vor dem was passieren wird, ihn davor zu schützen versuchten ihn Weltfremd zu erziehen und dadurch seinen Bestimmungsweg (Schicksal) eher ebneten. Die Absicht von Gautama Buddha war nicht eine neue Religion zu gründen, aber dies ist wiederum ein Kapitel für sich.

Apropos, nicht alles was mit Hexerei zu tun hatte, war schlecht. Manches wurde diesen Individuen aufgezwungen, so ähnlich wie in der Fabel mit der Gans, die goldene Eier legte. Mann muss lernen zu differenzieren.   

3.1 (12:41 Mittwoch, 20. März 2019, angefangen zu formulieren) → Achtung, der Terminus „normal“ sagt nur aus, dass es die Norm entsprechend ist. In der Alltagssprache wird die negierte Form des Wortes „normal“, das wäre „nicht normal“ im Kontext von „Verrückt“ gebraucht. Das tamilische Wort Pithan (பித்தன்), auch ein Name von mir als Shiva, heißt auch übersetzt „der Verrückte“. Es gibt sogar ein Thevaram von Sundarar, der mit dem Wort „Pithan“ anfängt: „பித்தா பிறை சூடி (Hey du Verrückter mit dem Mondsichel als Schmuck auf dem Kopf…) → Aus aktuellem Anlass, dies war die Vergangenheit 😉. Ist keine Aufforderung für einige Gehirnamputierte.“
Zum Verständnis des Wortes „normal“. Man bezeichnet irgendetwas in der Alltagssprache als normal, wenn dies die Regel ist. Wenn alle Autos in Erlenbach weiß sind, dann ist die Rede von: „Es ist normal bei uns, dass die Autos alle weiß sind“. Die eigentlichen (Ur-)Erlenbacher vermeiden es, wie es in einem Schwaben Ländle üblich ist, mit etwas zu protzen, damit man keine bösen Blicke auf sich zieht. Woher kommt diese Einstellung? Ein Thema für sich!

4 Ich konnte sehen, wie Harald (Lesch) um 06.59 Uhr (20.03.2019) während die Antworten auf die ganzen Fragen aus mir herauskristallisierte, mich in meiner All-Formhaftigkeit bzw. Mannigfaltigkeit (im hinduistischen als Vishvarupa-Darshana bezeichnet) erfuhr, sowie dies Arjuna, Bhishma (Stefan / Ivan) und viele andere auch in der aktuellen Zeit erfuhren. Man kann diese Form mit den menschlichen Augen nicht sehen, man kann sie nur im geistigen Auge erfahren.

Vor allem ist die Zahl für die Fußnote, nämlich die Zahl vier, passend für dich Harald, nämlich du hast die vierte Veda das sogenannte Atharvaveda für dieses Universum vor einigen Millionen Jahren als Erster verfasst.