Schlagwort-Archive: Die Aufklärung: Injizierte und induzierte Rivalitäten – Teil 2

Die Aufklärung: Injizierte, induzierte Rivalitäten – Teil 2

Die Aufklärung: Injizierte, induzierte Rivalitäten – Teil 2

[Nachtrag: 04. November 2017]

Ich habe bereits schon mehrere Male angesprochen, dass die Streitereien Show sind, zuletzt in meinem Beitrag „Geheimdienste und geheimdienstliches – Teil 1“, aber die Gewalt trotzdem Real ist. Ich versuche die psychologische sowie die technischen Möglichkeiten hier etwas näher zu beschreiben, wie man Menschen beeinflussen und manipulieren kann, ohne dass sie Kenntnis erlangen. Viele aus der Hip-Hop Szene kannten die Gewaltexzesse zwischen der West- und der Ostküste in den Vereinigten Staaten. Dies war natürlich eine inszenierte Show und gleichzeitig Real. Für wen war es Show, für wen Real? Real war es für die Teilnehmer und für alle, die es beobachten sollen, z. B. die Fangemeinde. Show war es nur für eine Handvoll von Menschen, die damit materiellen Profit geschlagen haben. Nicht alle, die Profite geschlagen haben, müssen aktiv teilgenommen haben. Da bestimmte Organe von Gruppen unabhängig von der zentralen Einheit getrennt agieren und auch müssen. Man sollte über eines bewusst sein, dass wenn man alles von der obersten Instanz durchdirigiert, geht man z. B. Gefahr ein enttarnt und entblößt zu werden. Man kann nicht mehr die weißen Westen für eine bestimmte Zeit tragen. Aber nur für eine bestimmte Zeit, da der Mensch in vieler Hinsicht den Tieren ähnelt. Sie haben bestimmt in Tierdokumentationen gesehen, wenn eine Herde von Gazellen am See ihren Durst löschen und auf einmal ein Raubtier zu jagen beginnt, dass dann alles flüchtet. Nachdem das Raubtier sein Opfer gerissen und verzerrt hat, kommen die Herden wieder zurück, als ob nichts passiert wäre. Natürlich ist diese Filterung der Gräueltat für das Überleben der Herde notwendig. Diese psychologische Filterung ist den Personen, die weiße Weste tragen natürlich bewusst.

Warum ist es schwer, sogar für die Teilnehmenden, diese Art von Inszenierung zu erkennen? Erstens, verletzte nie das Gesetz der Kausalität (meistens ein leiser Angriff), so verschmilzt sich die technischen sowie die psychologischen Injektionen in die natürlichen Gegebenheiten. Was heißt hier, die Kausalität nicht verletzen? Es gab bereits Rivalitäten, die durch frühere Gegebenheiten herauskristallisiert haben. Sogar die Gegebenheiten können und waren vielleicht wiederum das Resultat bewusster und unbewusster Manipulationen der Vergangenheit. Unbewusst heißt hier, dass dieser Effekt, nicht beabsichtigt war, aber man trotzdem eine positive Bilanz daraus ziehen kann. Das soziales Gefüge der Menschheit ist auch (nur) eine komplexe Formel, sowie die eines Wetters.

Durch künstliche Injektionen, also z. B. durch externe Reizung der Amygdala kann man jemanden zur Explosion bringen. Die Injektion muss nicht unbedingt von Dauer sein, es reicht ein kleiner Impuls zur passenden Zeit, Rest erledigt die Eigendynamik. Der Zeitpunkt der Injektion muss passend sein, so dass es von der explodierenden Person nicht als Externe Injektion wahrgenommen wird und es muss zum Temperament einer Person passen.

Ich habe zwar hier die Hip-Hop Szene für die Erklärung ausgesucht, aber die Vorgehensweise ist in jedem Gebiet oder Szene ob es die Filmindustrie ist, Designer, Kosmetik etc. gleich oder ähnlich.

Man kann aus hier gezeigtem Wissen auch auf andere menschliche Züge übertragen z. B. was passiert, wenn man die Sexualhormone in Wallung bringt. Vielleicht ist die gesellschaftliche und kulturelle Wandlung, nicht positiv wie vermutet und das Resultat des fortschreitenden Geistes – aber das ist ein eigenes Thema für sich, dies hier in ein paar Sätzen zu erklären, wäre sogar kontraproduktiv.

Beispiel – Profit ziehen, gewollt und nicht gewollt

Wenn es auf der Welt viele Krankheiten gibt, dann profitieren natürlich die Ärzte, die Pharmaindustrie und alles was in dieser Kette sich befindet. Es entstehen hier ein Märkte. Daraus kann und sollte man nicht Schlussfolgern, dass dies so von allen Ärzten gewofft wird – ich hoffe, Ihr versteht vorauf ich hinauswill.

Schlusssatz

Beim Reinigungsprozess wird es nicht von Interesse sein, ob bestimmte Teile der Organe und deren Helfer, die im sinkenden Schiff befinden, durch die Aufklärung Klarheit erlangen. Daraus sollte man aber nicht Schlussfolgern, das man trotzdem so weiter handeln kann und soll – dies wäre töricht.

Natürlich gab es und gibt es immer noch Wohlwollende Kräfte und Organe, die bis zum Reinigungsprozess alles Mögliche Versucht haben, die Menschheit vor solchem Gräuel zu schützen. Das sollte auch jedem klar sein, sonst hätte es noch andere Dimensionen angenommen. Bestimmten Teilen der Guten Organe sowie den teuflischen Organen war bereits vor Jahrzehnten und Jahrhunderten der Beginn einer Reinigungsprozedur in der jetzigen Kali-Yuga bekannt.

Tamilische Redewendung

ஊரு ரெண்டு பட்டா கூத்தாடிக்கு கொண்டாட்டம்.

Übersetzung

Wenn eine Gemeinde entzweit, dann freut sich der Tänzer.

Interpretation

Wenn aus einer Gemeinde durch Streitigkeiten zwei Gemeinden entstehen, so freut sich der Tänzer. Da es natürlich dann auch zwei Volksfeste geben wird, und der Tänzer an beiden Volksfesten auftreten kann. Sein Profit verdoppelt sich. Das tamilische Wort Koothadi (கூத்தாடி) hat auch eine weitere Bedeutung im übertragenem Sinn: jemand der Intrigen einfädelt.  

Ergänzende und weiterführende Quellen